FASNACHT
ARZL

Fasnacht in Arzl im Pitztal hat eine lange Tradition im Dorf

Die Fasnacht in Arzl (damals noch Arzl bei Imst) lässt sich bis an den Beginn des 20. Jahrhunderts zurückverfolgen.
Bereits in den Jahren
1909 bis 1912 wurden "wilde Fasnachten" durchgeführt. Dabei gingen in den Abendstunden Hexen, Karner, und Bettler von Haus zu Haus. An bestimmten Plätzen wurden Tänze aufgeführt.

1913 wurde die erste Fasnacht mit 35 Beteiligten in Arzl abgehalten. Ein Hexen- und ein Karrnerwagen wurden gebaut, ebenfalls gab es eine Labera. Wie sich alte Arzler erinnerten waren immer Maskenträger dabei, die an den Schultern und an einem auf dem Kopf getragenen Holzgestell "Singesenglocken" befestigt hatten. Bei diesem Holzgestell handelt es sich um Nachahmungen eines Aufputzes, den Kühe beim Almabtrieb und bei Marktfahrten trugen. Die „Singeslerpaare“ sind somit einzigartige Masken, finden sich bei keinen anderen Fasnachten und symbolisieren analog zu den durch mehrere Fasnachten andernorts bekannten „Roller und Scheller“ den ewigen Kampf des Winters gegen den Frühling, der Kargheit gegen die Fülle des Lebens.

Eine weitere Fasnacht wurde
1930 abgehalten.

    

Die "Figatter-Reiter" waren am Vormittag unterwegs um das Fasnachtstreiben zu verkünden.
 

Auskehren: 1954, 1955, 1958

Im Jahre 1957 wurde der erste Fasnachtsverein gegründet und die Fasnacht organisiert durchgeführt.

Fotos von Fasnachten in den 1950er und 1960er

                                                 

    

Fast 20 Jahre (die letzten Fasnachten hatten 1957, 1959, 1961 und 1965 stattgefunden) sollen vergehen, bis wieder eine Fasnacht abgehalten wurde.

1981 nahm der Fasnachtsverein Arzl im Pitztal die Arbeit wieder auf.
Auskehren:
1982, 1984, 1985, 1986.
 

Auskehren 1982

                            
 

Arzler Fasnacht zum ersten mal als  "Arzler Singeslerlaufen" 1983

Seit dem Jahr 1983, findet in Arzl das „Singeslerlaufen“ - die Arzler Fasnacht - in regelmäßigen Abständen (4-Jahres Rhythmus statt).
Leider sind viele der älteren Masken bei Bränden zur Jahrhundertwende vernichtet worden. So brauchte es natürlich lange, bis wieder ein größerer Bestand an Masken zur Verfügung stand, und noch heute werden viele Masken geschnitzt und neue Gewänder genäht. Was natürlich ohne den Einsatz der Frauen des Dorfes, die ja am Singeslerlauf nicht teilnehmen dürfen, nicht möglich gewesen wäre.

Fotos vom "Singeslerlaufen"

     

                         


Arzler Fasnacht 1987

Fotos vom "Singeslerlaufen"

                                     

Arzler Fasnacht 1990

Fotos vom "Singeslerlaufen"

           

Arzler Fasnacht 1995

Fotos vom "Singeslerlaufen"

                                     

Arzler Fasnacht 1999

Fotos vom "Singeslerlaufen"

               
     

Arzler Fasnacht 2003

Fotos vom "Hexenmuater au´wecke" und "Singeslerlaufen"

                                                         

Arzler Fasnacht 2007

Video vom "Hexenmuater au´wecke" und "Singeslerlaufen"

 

 

Fotoimpressionen vom "Hexenmuater au´wecke" und "Singeslerlaufen" zum durchblättern

 

Arzler Fasnacht 2011

Video vom "Singeslerlaufen"

 

 

Fotoimpressionen von der Fasnacht zum durchblättern

 

Arzler Fasnacht 2015

Video vom "Fasnachtsauftakt im Gemeindesaal"

 

 

Video von der Uraufführung des "Arzler Fasnachtsmarsches"

 

 

Video vom "Arzler Hexenlied"

 

 

Video vom "Singeslerlaufen - Aufzug"

 

 

Video vom "Singeslerlaufen - Teil 1"

 

 

Video vom "Singeslerlaufen Teil 2"

 

 

Video vom "Fasnachtsausklang Teil 2"

 

 

Video von der "Wilden Fasnacht"

 

 

Fotoimpressionen vom Fasnachtsablauf zum durchblättern

        
 


"Fasnachtstraditionen im Pitztal" zum durchblättern


 


 


 

 

Zum Seitenanfang

 

Zurück zu Vereine